Kulturwirtschaft in der Stadt

Immer mehr Städte in Deutschland interessieren sich für Kulturwirtschaft.

Aachen, Köln, Leipzig, Düsseldorf, Bochum, Mannheim, Dortmund, etc. lassen aus kulturpolitischen oder wirtschaftsfördernden Perspektiven das Feld der Kultur- und Kreativbranchen prüfen. Die Debatten dazu sind höchst spannend, denn Kulturwirtschaft zu verstehen ist nicht ganz einfach. Nicht selten wird Kulturwirtschaft mit Kulturtourismus verwechselt. Auch die mancherorts versuchte Gleichsetzung von öffentlichen Theatern und Museen mit Kulturwirtschaft entspringt eher verzweifelten Versuchen, das Thema in den Griff zu bekommen.

Wer einen Einstieg in die kulturpolitische Perspektive sucht, kann sich über die kleine Broschüre „Kulturwirtschaft. Das unentdeckte Kapital der Kommunen und Regionen“ informieren. in: Konrad-Adenauer-Stiftung Broschüre, Nr.32. Gedruckte kostenlose Fassung mit adressierten, frankierten Rückumschlag (1.45 €) bei M.Söndermann, Büro für Kulturwirtschaftsforschung, Hirschbergstr. 21, 50939 Köln erhältlich. Oder hier pdf im Download

Dieser Beitrag wurde unter Städte u. Gemeinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.