Wozu brauchen wir Forschung?

Innovationspotenziale in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Innovationspotenziale in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Welche Innovationspotenziale stecken in der Kultur- und Kreativwirtschaft? Diese Frage wird erstmals in einen forschungsstrategischen Kontext gestellt. In einem Begleitforschungsvorhaben lädt das „Fraunhofer IAO (Stuttgart)“ zur Tagung „Innovative Dienstleistungen“ am 28. und 29. April 2016 nach Berlin ein. Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist dabei einer von fünf Branchen.

Die Tagung dient insbesondere dazu, über den State-of-the-Art hinausgehend zu fragen, welche Innovationspotenziale sich in personennahen Dienstleistungen verbergen und wie diese „Schätze“ zu heben sind. Wenn gute Ideen und Argumente vorgetragen werden, kann die Tagung zu einem substanziellen Durchbruch für die Forschung in der Kultur- und Kreativwirtschaft führen. Denn dann würde das Bundesforschungsministerium möglicherweise auch die Kultur- und Kreativwirtschaft in zukünftigen Forschungsprogrammen berücksichtigen.

Die Tagung richtet sich an Dienstleister aus den Branchen Gesundheit, Handel und Logistik, Kultur- und Kreativwirtschaft sowie Tourismus, politische Gestalter auf kommunaler und regionaler Ebene, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Kreative und Innovatoren. Anmeldung und Informationen finden Sie auf der Webseite des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation.

Dieser Beitrag wurde unter reports veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.